Wir haben das 40. Festival International de la Bande Dessinée in Agoulême gut überstanden und waren mal wieder völlig baff, wie viele großartige Comics die Franzosen auf dem Markt werfen. Auffällig war, dass immer mehr nicht-französische Indieverlage und Kollektive einen Platz bekommen im Espace BD Alternative bekommen. Wir hoffen, dass diese Entwicklung von der Festivalseite weiter unterstützt wird. Man hat gemerkt, dass mehr und mehr Interesse bei europäischen nicht-frankophonen Verlagen besteht, sich in Angoulême zu präsentieren, da diese beim französische Publikum mit offenen Armen empfangen werden. Man kann also aufs nächste Jahr gespannt sein.

angouleme14

angouleme12

Eine entspannte Hinfahrt, dank luxuriöser Karosse.

angouleme06

Das schöne Angoulême.

angouleme26

Michael Meier, Rita Fürstenau und Thomas Wellmann begutachten den fertigen Stand … (nicht auf dem Bild, weil hinter der Kamera: Lisa Röper)

angouleme27

… Thomas Wellmann und Michael Meier scheinen mit dem Ergebnis zufrieden.

angouleme18

Essen, essen, essen! (2x Michael Meier, Lisa Röper, Rita Fürstenau)

angouleme20

Thomas Wellmann hat eine 360° Fotoapp auf seinem iPod.

angouleme17

angouleme16

angouleme10

Leute waren auch da.

angouleme23

angouleme22

angouleme28

angouleme24

Markus Färber signiert sein Buch Reprobus.

angouleme25

Ach ja, und dann gab es noch das “Tischtennisturnier des Todes”, bei dem das Team Rotopol (Wellmann, Meier) grandios scheiterte.

  • angouleme35
  • angouleme36
  • angouleme29
  • angouleme30
  • angouleme31
  • angouleme32
  • angouleme33
  • angouleme34

angouleme19

Essen und trinken darf man in Frankreich natürlich auch nicht vergessen.

angouleme15

angouleme13

Natürlich haben wir jede Menge tolle Bücher gekauft aber drei davon sind uns besonders ins Auge gefallen:

angouleme38

CANOPÉE von Karin Bernadou (Atrabile)

angouleme39

PANPI & GORRI – Spécialistes de L’Aventure von Marie Novion (Éditions Grain de Sel)

angouleme37

EUGÈNE von Quentin Vijoux (Michel Lagarde Éditions)